Weihnachtgrüße Pfarrer Heinrich Blömecke

Isarhofen Pfarrverband am 21.12.2019

Background 4654716

Lie­be Pfarr­an­ge­hö­ri­ge unse­res Pfarrverbandes,

die Zeit des Advents ist die Zeit des War­tens, mit Blick­rich­tung auf das kom­men­de Gesche­hen: Die Geburt des Soh­nes Got­tes in der Krip­pe zu Beth­le­hem. Die Lie­be Got­tes zu uns Men­schen bekommt Hand und Fuß, ein mensch­li­ches Ange­sicht. Die­ses tie­fe Geheim­nis darf uns immer wie­der stau­nend machen und ladet uns ein, schwei­gend und stau­nend vor der Krip­pe zu stehen.

Die Zeit des Advents hat in unse­rem Pfarr­ver­band begon­nen mit dem Abschluß der Visi­ta­ti­on durch unse­ren Bischof mit dem abschlie­ßen­den Got­tes­dienst in Buch­ho­fen. Ich möch­te allen Haupt – und Ehren­amt­li­chen unse­res Pfarr­ver­ban­des sehr herz­lich dan­ken für Ihren enga­gier­ten und über­zeu­gen­den Ein­satz in die­ser Zeit. Sehr gefreut hat mich auch die sehr hohe Betei­li­gung der Gläu­bi­gen unse­res Pfarrverbandes.

In den sehr wert­schät­zen­den Begeg­nun­gen mit unse­rem Ste­fan Oster ist immer auch die Fei­er der Got­tes­diens­te zur Spra­che gekom­men. Unser Bischof setzt für die Zukunft auf Got­tes­diens­te an zen­tra­len Orten. Dies wür­de aber bedeu­ten, daß nicht mehr in allen Pfar­rei­en an jedem Sonn­tag ein Got­tes­dienst gefei­ert wird. Ich möch­te aber einen ande­ren Weg gehen, den ich auch mit unse­rem Bischof bespro­chen habe: Bis auf weni­ge Aus­nah­men möch­te ich mit Ihnen auch in Zukunft den Weg gehen, daß an jedem Sonn­tag in jeder Pfar­rei Got­tes­dienst gefei­ert wird, da nicht alle Gläu­bi­gen, aus unter­schied­li­chen Grün­den, zu zen­tra­len Orten kom­men und ohne die­se Fei­er am Sonn­tag eine Pfar­rei ihre Mit­te ver­lie­ren würde.

Dies bedeu­tet aber bereits für das nächs­te Jahr, daß auch in unse­rem Pfarr­ver­band regel­mä­ßig Wort­got­tes­diens­te statt­fin­den wer­den, bis­her hat­ten wir Wort­got­tes­diens­te bereits als zusätz­li­ches Ange­bot. Nun wird wahr­schein­lich in jeder Pfar­rei ein Sonn­tags­got­tes­dienst im Monat als Wort­got­tes­dienst statt­fin­den. Es ist für mich der rich­ti­ge und vor­aus­schau­en­de Schritt in die Zukunft und ich bit­te Sie sehr herz­lich, die­se Fei­er auch als Sonn­tags­got­tes­dienst anzunehmen.

Sicher wird mich nach eini­ger Zeit auch unser Bischof fra­gen, wel­che Erfah­run­gen ich gesam­melt habe. Ich hof­fe sehr, daß ich ihm dann von grund­sätz­li­cher Akzep­tanz berich­ten kann, ansons­ten hät­te ich kei­ne Argu­men­te mehr und es wür­de auf zen­tra­le Got­tes­dienstor­te mit Eucha­ris­tie­fei­er hin­aus­lau­fen, mei­ner Mei­nung nach, aber zum Nach­teil des Lebens in der Pfarr­ge­mein­de. Wir haben jetzt die gro­ße Chan­ce, die Zukunft in unse­rem Pfarr­ver­band gemein­sam zu gestal­ten. Möge uns auf die­sem Weg ein guter Engel begleiten.

Ihr Pfar­rer Hein­rich Blömecke